Archiv der Kategorie: Sonstiges

Auf den Spuren des Heiligen Josef

JESUITEN 02-2017: Josef

München – Auf den Spuren des Heiligen Josef:
Mit diesem Schwerpunktthema nimmt die Ausgabe der JESUITEN eine biblische Gestalt in den Blick, die sonst eher ein Schattendasein in den Evangelien fristet…
„Wer ist dieser Mann, der für Papst Franziskus eine solch große Bedeutung hat? Wer ist dieser Heilige, dem früher Menschen eine so große Verehrung in ihrem Alltag entgegenbrachten, bis hinein als Begleiter auf dem letzten Lebensabschnitt hin zum Tod? …
Antworten von diesem stillen Begleiter der ersten Lebensjahre Jesu gibt es auf diese Frage nicht. Ein Handwerker aus Nazareth mit seinen Träumen, die er ernst nimmt. Der Ziehvater Jesu, wie er immer wieder genannt wird. Ein Mann der Tat und nicht der großen Reden.“

Illustriert wird das Schwerpunktthema „Josef“ mit Bildern der Augsburger Kalligrafie-Künstlerin Ruth Wild.
(Quelle: jesuiten.org)

Link der vollständigen Ausgabe hier.

Auszüge aus dem Heft „JESUITEN 02-2017“
mit allen Illustrationen finden Sie hier. Jesuiten_02-2017

Wi(e)derworte

Einladung Wi(e)derworte

Eine kalligrafische Auseinandersetzung mit Psalmtexten
im Rahmen der »Sommerkunst 2017«

in der Evangelisch-Lutherische Christuskirche
Landrichter-von-Brück-Straße 2  |  89331 Burgau

Eröffnung der Ausstellung
So., 2. Juli 2017 um 15 Uhr
im Rahmen des Sommerfestes der Gemeinde
Ausstellungsdauer:
So. 2.Juli 2017 bis Do. 7.September 2017
Öffnungszeiten:
Di. – Fr. 8 – 18 Uhr   |   Sa. 8 – 14 Uhr   |   So. 11 – 18 Uhr

 

 

Wandkalender 2017 ist da

Seit 2002 erscheint nun schon der Wandkalender,
der mit seinem kleinen Format überall Platz findet.
Der Jahreskalender 2017 ist nun erschienen.
Wollen Sie einen Kalender bestellen?
Dann senden Sie eine Mail an Ruth Wild.

Der Kalender wird auch am Adventsmarkt
in der Alten Silberschmiede vom 2. – 4. Dez. 2017
an unserem Stand angeboten.
Technische Daten:
13 Blätter mit Spiralbindung und Aufhängung.
Format 105 x 297 cm.

wild_kalender2017_03

 

QuARTett in Raisting

xQuARTettRaisting

Ausstellung der Künstlergruppe »QuARTett«
in der Galerie im Kurhaus der Otto-Hellmeier-Stiftung
in Raisting.
Horst Gatscher  |  Fotokunst
Turid Schuszter  |  Textil & Grafik
Elisabeth Röder  |  Malerei & Druckgrafik
Ruth Wild  |  Kalligrafie
Austellung von 9. Juli bis 28. September 2016
Vernissage: 17. Juli 2016 um 15 Uhr
Einführung: Dr. Ruprecht Volz, stv. Chefredakteur
des Müchner Kulturjournals
Musik: Klaus Elhardt am Flügel
Wienbacherstr. 13  |  82399 Raisting

In between: Kurzausstellung im moritzpunkt

Doppel-Ausstellung im moritzpunkt in Augsburg.
Anlass: zwei runde Geburtstage.
Künstlerinnen: Ruth Wild und Heidi Rohrlack
Dauer: bis 4. Juni 2016
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11 bis 18 Uhr
………..  ………….Sa. 11 -16 Uhr
Übrigens: Es gibt tollen Tee oder Cappuccino im moritzpunkt

Postkarten für einen Gruß zwischendurch

Es muss nicht immer eine E-Mail oder eine SMS sein, wenn Sie einen
lieben Menschen grüßen wollen.
Sechs Postkarten mit Motiven für Menschen, die das Besondere lieben.
Jedes Motiv DIN A6, auf 300 g-Papier.
Einzeln oder im Set; pro Karte 1,- Euro (inkl. MwSt.; plus Versand)

Doppelausstellung Schwanberg/Münsterschwarzach Kalligraphien zur Benediktsregel

Ausstellung „Höre mein Sohn, meine Tochter . . .“ zur Benediktsregel im Kloster der Schwestern vom Casteller Ring auf dem Schwanberg  und in der Benediktinerabtei Münstersschwarzach.

Eroeffnung auf dem SchwanbergBild (v.li.): Sr. Anke, P. Frank, Ruth Wild, Sr. Sigrid, Abt Theodor

.

Eröffnet wurde die Ausstellung von Abt Theodor Hausmann aus der Benediktinerabtei St. Stephan in Augsburg, anlässlich deren 1000. Jubiläum im Jahre 2012 dieses Buchprojekt entstanden ist.

Die Ausstellung mit zehn kalligraphische Buchobjekte mit über 600 Seiten ist vom 25. Mai bis 28. Juli 2013 an verschiedenen Stationen auf dem Schwanberg und in der Abtei Münsterschwarzach (Gästehaus, Münster, Buchhandlung) zu sehen. Im Gästehaus des Klosters Münsterschwarzach ist parallel die Ausstellung zum Thema „Paulusbriefe“ von Ruth Wild zu sehen.