1000 Jahre Benediktiner in Augsburg

»Höre – Der Benediktsregel in Augsburg begegnen«

Artikel der Augsburger AllgemeinenAm 12. Januar 2012 stellten Abt Theodor (Benediktinerkloster St. Stephan) und Pfarrer Franz Wolf  (St. Ulrich und Afra) in einer Pressekonferenz das Programm für die Feierlichkeiten zur 1000-jährigen Anwesenheit der Benediktiner in Augsburg vor.  Neben einer Vortragsreihe des Diözesanmuseums, einer Ausstellung „paradiesseits“ (Textilkünstlerin Andrea Dresely) im Klostergarten der Benediktinerabtei, Schulprojekten, spirituellen und liturgischen Angeboten, wurde  das Buchprojekt der Augsburger Grafikerin und Kalligrafin Ruth Wild vorgestellt.
[Artikel in der Augsburger Allgemeinen]

Ruth Wild hat sich intensiv mit der Benediktsregel auseinandergesetzt.
Das Ergebnis daraus sind kalligrafische „Buchobjekte“, in denen Zitate aus dem mönchischen Regelwerk des Hl. Benedikt wiedergegeben sind. Diese Bücher werden nun auf Lesepulten an zehn öffentlich zugänglichen Standorten in der Augsburger Innenstadt zum Anschauen und Durchblättern sein, und zur Begegnung mit den Benediktinern einladen. Standorte – entlang der Achse
St. Ulrich und Afra bis zum Kloster St. Stephan – werden u.a. eine Buchhandlung, das Diözesanmuseum Augsburg, im moritzpunkt oder die Tourist-Information am Rathausplatz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Buchobjekte wurden hergestellt in Zusammenarbeit
mit Schülern, Lehrern und Ausbildern:

(Hier finden Sie ein Modell des Lesepults als PDF-Datei.)
Benedikt-von-Nursia-Berufsschule, Augsburg (Schreinerarbeiten)
Förderwerk St. Elisabeth, Augsburg (Raumausstattungsarbeiten)
Förderungswerk St. Nikolaus, Dürrlauingen (Buchbinderarbeiten)
(Artikel in der Aichacher Zeitung vom 13. Janaur 2012)

Artikel der Aichacher Zeitung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s